mC I erzielt Punkt in letzter Minute

TSV Burgdorf II – mC I  40:40 (20:20)

Das Spiel stand unter nicht so guten Vorzeichen: beide mC-Mannschaften der SG AD/SCHA sollten gleichzeitig auswärts spielen und der Torwart der 1. Mannschaft, Paul Soyeux, fiel verletzt aus und drei der vier mC-Trainer standen nicht zur Verfügung. Aber solche Spiele sind dann eben besonders! Das Hinspiel wurde zu Hause knapp mit 33:34 verloren, so dass es diesmal besser laufen sollte. Die Herausforderung war, die doch eher kleinen aber flinken Gegenspieler richtig abzudecken, ohne Hinausstellungen zu fabrizieren. Und das wurde in der Regel gut umgesetzt: Das ganze Spiel war ein Schlagabtausch, ohne dass sich eine Mannschaft absetzen konnte. Vom 7:7 über 14:14 bis zur Pause 20:20 ging es immer ein bis manchmal auch zwei Tore hin und her.

In der zweiten Spielhälfte ging es so weiter: 25:25 über 30:30 in der 34. Minute. Zum Ende der zweiten Spielzeit wurde es brenzlig, als die SG-Spieler innerhalb kurzer Zeit drei Hinausstellungen bekamen, so dass sie mit nur 3 Feldspielern auf dem Feld waren! Die Burgdorfer konnten diesen Vorteil allerdings nicht nutzen, so dass es zweieinhalb Minuten vor Schluss 38:38 stand. Danach konnte keiner mehr auf der Bank still sitzen, die letzten zwei Minuten waren ein Schlagabtausch, den unsere Jungs dann zum verdienten Ausgleich (40:40) spielten. Der letzte Freiwurf in der Schlußsekunde an der 9-Meter-Linie für den Gastgeber wurde geblockt, so dass hier ein Punkt gewonnen wurde! Eine tolle Mannschaftsleistung! Und 80 Tore in 50 Minuten – eine nervenaufreibende Spannung bis zuletzt!

Am Sonntag, 24.03.19, findet das letzte mC-Spiel in Adendorf um 11 Uhr gegen Meerhandball II statt!

Die SG-Spieler: Borke (9/1), Zander, M. (8), Kressel (7), Keitemeier (6), Bielefeld (4), Bluhm (3), Hähnel (2), Gütschow (1), Bardowicks im Tor. , Co-Trainerin: Karina Hagemann

%d Bloggern gefällt das: