0 comments on “MC I erspielt wichtigen Sieg”

MC I erspielt wichtigen Sieg

SG Adendorf/Scharnebeck – VfL Fredenbeck 30:28 (14:14)

Es war das vermutete, enge Spiel, denn beide Mannschaften kannten sich bereits aus der Qualifikation und sind von der Spielanlage ähnlich.

Ausschlaggebend für den Sieg der SG war wieder einmal die gute Abwehrleistung samt beider Torhüter. „Wir haben hier kämpferisch ganz stark gespielt!“ Im Angriff konnte Janno Borke überzeugen und auch Milan Zander und Neil Gutjahr waren gut aufgelegt und kamen zu wichtigen Toren.

Jetzt haben wir uns erst einmal eine kurze Pause verdient, wir sind spielfrei am kommenden Wochenende. Dann geht es zum Tabellenführer Schiffdorf.

Es spielten:

L. Freystatzky & H. Petersen (Tor), T. Wloch (6), J. Borke (13/1), L. Hähnel (3), J. Gütschow (1), M. Zander (3), M. Schönke (1), N. Gutjahr (3), D. Böge

0 comments on “1. Herren belohnt sich mit Sieg”

1. Herren belohnt sich mit Sieg

SG Adendorf/Scharnebeck  –  HSG Adelheidsdorf/Wathlingen  26:21 (12:8)

Nach der sehr knappen Niederlage am letzten Wochenende gegen Wietzendorf II haben wir es im Kellerduell mit Adelheidsdorf zu tun bekommen. Die Vorgabe für das Spiel war klar: Ein Sieg muss her, um einen wichtigen Schritt Richtung Mittelfeld der Tabelle zu machen.

Bei einer Partie, die von vielen 2-Minuten Strafen geprägt war, gehörte die Anfangsphase den Gästen, die eine Führung bis zur 15. Minute behaupten konnten, ehe unsere 23, Jannik Holzwarth, zum 5:5 ausgeglichen hat. Danach schafften wir es uns immer weiter abzusetzen, so dass eine verdiente Halbzeitführung von 12:8 auf dem Tableau stand.

Nach der Halbzeitpause versuchten die Gäste mit neuem Schwung unseren 4 Tore Vorsprung aufzuholen und kämpften sich in der 37. Minuten auf ein 14:13 heran. Weiterhin voll entschlossen, das Spiel für uns zu entscheiden, schafften wir es den Vorsprung in der 45. Minute durch einen Treffer von Bennet Zander wieder auf 5 Tore anwachsen zu lassen. Aber durch Unkonzentriertheit in unserem Spiel, Gäste die das Spiel noch nicht aufgegeben haben und den vielen zwei Minuten Strafen (insgesamt 17), sind die Gäste in der 50. Minute noch einmal bis auf 2 Tore herangekommen.

Eine Auszeit sieben Minuten vor Schluss mit der Ansage, ruhig weiterzuspielen und vor allem einen kühlen Kopf in der Schlussphase zu bewahren, reichten am Ende für einen klaren Sieg zum 26:21.
Ein Dankeschön an Jannis Hilmer, der heute bei uns kurzfristig ausgeholfen hat, obwohl er vorher schon ein anstrengendes Spiel mit unserer Zweiten gegen Lübbow hatte. 

Team: M. Miniers & A. Storm (Tor), F. Simon (6), B. Zander (5), J. Surke (5), T. Dreier (3),
J. Holzwarth (2), M. Gläser (2), J. Hilmer (1), J. Sander (1), L. Goedecke (1), J. Arndt

0 comments on “mD bringt 2 Siege mit nach Hause”

mD bringt 2 Siege mit nach Hause

Zwei Siege konnte unsere männliche D-Jugend am Sonntag aus Salzwedel nach Hause bringen. Nachdem unsere Jungs aus ihrer Tiefschlafphase erwacht sind, konnten sie mit einem erfolgreichen Tempospiel überzeugen. So kann es weitergehen!

Ergebnisse

SG Adendorf/Scharnebeck  –   MTV FA Amelinghausen e.V.  22:7

HF Altmark-Wendland  –  SG Adendorf/Scharnebeck  5:13

20191110_124923

Starker Sieg für männliche C I

SG Adendorf/Scharnebeck gegen VFL Horneburg 40:28 (17:14)

Die Gastgeber agierten von Beginn an sehr konzentriert und ließen den körperlich unterlegenen Gästen kaum Chancen zum Torwurf.
Nach gut zehn Minuten gelang es den flinken Horneburgern aber immer wieder, Lücken in der Abwehr zu entdecken und diese auszunutzen.
So blieb das Spiel bis zur Halbzeit recht offen (17:14). In Halbzeit zwei wurde das Tempo seitens der Hausherren angezogen und die Chancen erfolgreich in Tore umgewandelt. Letztendlich war der Sieg auch in der Höhe verdient. Leon Freystatzky im Tor hatte einen sehr guten Tag erwischt.
Der Angriff variierte mit zum Teil tollem Kombinationsspiel beliebig, sodass Torge Wloch, Janno Borke und Luk Hähnel aus dem Rückraum sowie Mika Schönke und Johannes Gütschow auf den Aussenpositionen Ihre Chancen erfolgreich verwerten konnten.
Am Ende ein überaus erfreuliches Ergebnis vor heimischem Publikum!

Kommenden Sonntag geht es dann um 12:15 Uhr weiter gegen den VfL Fredenbeck.

Team: L. Freystatzky & H. Petersen (Tor), T. Wloch (12), J. Borke (9), L. Hähnel (5/1), J. Gütschow (4), M. Zander (4), M. Schönke (3), N. Gutjahr (2), D. Böge (1), D. Bluhm, F. Lücking

0 comments on “Gut gekämpft und knapp verloren”

Gut gekämpft und knapp verloren

SG Adendorf/Scharnebeck  –  TSV Wietzendorf II  23:24 (11:11)

Spannend wurde es am Wochenende bei der ersten Herren, die zuhause gegen die 2. aus Wietzendorf ran musste.

Nach fünf Wochen Herbstpause starteten unsere Jungs motiviert in die Partie und hielten dem schnellen Aufbauspiel der Gäste stand und blieben am Gegner dran. Und so endete die erste Halbzeit mit einem Katz-und-Maus-Spiel in einem 11:11 Unentschieden.

Voll entschlossen, die volle Stärke des noch angeschlagenen Kaders auszuschöpfen, konnte wir uns in den ersten Minuten der 2. Halbzeit beweisen und führten nun selbst das Spiel an. Der Treffer von Tim Dreier in der 37. Minute führte zur 3-Tore-Führung. Das wollten die Gäste aber nicht auf sich sitzen lassen und machten wieder mehr Druck. Trotzdem reichte das nicht und wir konnten unser Spiel weiter machen. Auch die Manndeckung unserer 23, Jannik Holzwarth, führte anfangs nicht zum gewünschten Ergebnis bei den Gästen.

Zwei Auszeiten in der 49. und der 56. Minute und zwei aufeinanderfolgende unkonzentrierte Angriffe unsererseits später, nutzen die Gäste ihre Chancen und gleichten zum 22:22 in der 57. Minute aus. Nun wurden unsere Jungs nervös und verspielten den Ball im Angriff unglücklich, sodass die Wietzendorfer den Führungstreffer erzielten. Selbst der Anschlusstreffer in der 60. Spielminute durch einen 7-Meter hielt nicht lange, denn knapp 30 Sekunden später trafen wieder die Gäste zur erneuten Führung – 4 Sekunden später war das Spiel vorbei. 

Gut gekämpft, aber doch verloren, endete die Partie mit 23:24 für den TSV Wietzendorf.

0 comments on “Sicherer Sieg für männliche A-Jugend”

Sicherer Sieg für männliche A-Jugend

SG Adendorf/Scharnebeck  –  TSV Nettelkamp  34:30 (20:16)

Am vergangenen Sonntag (03. November) empfing unser männliche A-Jugend den TSV Nettelkamp zuhause.

Das Spiel startete mit zwei starken Aktionen der Gäste und schnell bahnte sich an, dass die Nummer 9 des TSV der A-Jugend um Trainer Ralf Macke und Henning Wilner Probleme bereiten könnte. Nach nicht mal zwei Minuten stand es also 0:2.

Doch die Jungs ließen sich nicht beirren und fanden dann doch schnell ins Spiel. Nach zwei weiteren Minuten war das Ergebnis gedreht und durch den Treffer unserer Nummer 5, Jamil Draoui, stand es 3:2. Nun drehten sie erst so richtig auf und schenkten dem Gegner weitere Treffer ein, sodass wir unsere Führung in der 9. Minute auf 6:3 ausbauen konnten. Das Spiel wurde auf unserer Seite nun etwas abwehrbetonter und die ersten Verwarnungen wurden vergeben. Aber auch das konnte unserer Abwehr nichts anhaben und wir gingen letztlich mit einer 5-Tore-Führung (20:15) in die Pause.

Nach der Pause starteten unsere Jungs mit neuem Elan und bauten die Führung auf 8 Tore aus. Bis zur 40. Minute – dann die bereits dritte 2-Minuten Hinausstellung für einen unserer Jungs. Doch auch in Unterzahl hatte der Gegner kaum eine Chance und erzielten selbst in diesen zwei Minuten nur ein Tor.

Zwar kamen die Gäste in den letzten 10 Minuten nochmal auf 4 Tore heran. Dies änderte aber nichts am Endstand: 34:30 nach 60 Minuten – solider Sieg und zwei wichtige Punkte zuhause gewonnen.

Bester Torschütze war Fredi Potschka mit 11 Treffern. Das konnte nur die Nummer 9 der Gäste, Mattis Broders, übertreffen: 14 Treffer landeten auf seinem Konto.

0 comments on “Scheine für Verein – REWE Aktion”

Scheine für Verein – REWE Aktion

Unterstütze uns!

Seit einigen Tagen erhält man beim Einkaufen bei REWE pro 15€ Einkaufswert einen „Verein für Verein“. Mit diesem Schein kannst du deinen Amateur-Sportverein unterstützen, indem du ihn online oder in der App einlöst. Dein Verein kann diese Scheine dann für wertvolle Gratis-Prämien einlösen.

Auch der TSV Adendorf nimmt an der Aktion teil und freut sich auf eure Unterstützung! Die Aktion läuft noch bis zum 15. Dezember 2019.