Der Vorstand lädt zur Jahreshauptversammlung

cropped-42.png

Adendorf, im April 2019

Liebe Handballer/-innen, Eltern, Trainer/-innen, Betreuer/-innen und Freunde/-innen der Handballabteilung!
Zur diesjährigen MITGLIEDERVERSAMMLUNG (Jahreshauptversammlung) der Handballspielgemeinschaft TSV Adendorf/SV Scharnebeck am

Freitag, den 24. Mai 2019
im Vereinsheim des TSV Adendorf um 19:30 Uhr

laden wir herzlich ein. Tagesordnung der Versammlung

  1. Begrüßung
  2. Feststellung der stimmberechtigen Mitglieder
  3. Genehmigung der Tagesordnung
  4. Genehmigung des Protokolls der letzten Mitgliederversammlung
  5. Rechenschaftsbericht der Vorstandsmitglieder und Abrechnungsprüfer
  6. Beschlussfassung über die Entlasung des Vorstandes
  7. Ehrungen
  8. Neuwahlen
    • 1. Vorsitzende/-r
    • Schriftwart/-in
    • Pressewart/-in
    • Schiri-Obmann (m/w)
    • 2. Abrechnungsprüfer/-in
  9. Anträge
  10. Sonstiges

Anträge sind bis zum 18. Mai 2019 schriftlich beim 1. Vorsitzenden der SG Adendorf/ Scharnebeck, Michael Westphal (mwestp@web.de), einzureichen.

Wir hoffen auf rege Teilnahme!
Der Vorstand der SG Adendorf/Scharnebeck

0 comments on “HVN Sichtung in Oyten”

HVN Sichtung in Oyten

In Oyten erwarteten die Landestrainer am Sonnabend, den 06.04., die Auswahlmannschaften der Kreisarbeitsgemeinschaft Bremer Umland, der Handball-Region Lüneburger Heide, der Handball-Region Bentheim-Emsland, des Bremer Handballverbandes, der Handball-Region Ems-Jade und der Handball-Region Oldenburg. Gesichtet wurden Talente der Jahrgänge 2005 und jünger.

Auch die SG konnte sich präsentieren. Johannes Gütschow und Janno Borke aus der männlichen C-Jugend nahmen am Sichtungstag teil.

Gespielt wurde jeweils in zwei Gruppen. In den Finalrunden trafen die jeweiligen Gruppenersten, Gruppenzweiten und Gruppendritten aufeinander.

+++ Update: Janno Borke wurde zum nächsten HVN-Lehrgang eingeladen und hat somit die erste Hürde gemeistert. +++

wC löst Ticket für Regionsmeisterschaft

wC – TSV Wietzendorf  24:20 (15:11)

In dem alles entscheidenden, letzten Saisonspiel gegen den punktgleichen TSV Wietzendorf setzten sich unsere C-Mädels mit 24:20 durch und qualifizieren sich somit für die Regionsmeisterschaft am 31. März in Winsen.

Waren die ersten 20 Minuten noch recht ausgeglichen, konnten wir dann Tor um Tor davon ziehen. Grundlage für den verdienten Sieg war eine geschlossen starke Mannschaftsleistung, wodurch wir für Wietzendorf schwer auszurechnen waren.

mC I erzielt Punkt in letzter Minute

TSV Burgdorf II – mC I  40:40 (20:20)

Das Spiel stand unter nicht so guten Vorzeichen: beide mC-Mannschaften der SG AD/SCHA sollten gleichzeitig auswärts spielen und der Torwart der 1. Mannschaft, Paul Soyeux, fiel verletzt aus und drei der vier mC-Trainer standen nicht zur Verfügung. Aber solche Spiele sind dann eben besonders! Das Hinspiel wurde zu Hause knapp mit 33:34 verloren, so dass es diesmal besser laufen sollte. Die Herausforderung war, die doch eher kleinen aber flinken Gegenspieler richtig abzudecken, ohne Hinausstellungen zu fabrizieren. Und das wurde in der Regel gut umgesetzt: Das ganze Spiel war ein Schlagabtausch, ohne dass sich eine Mannschaft absetzen konnte. Vom 7:7 über 14:14 bis zur Pause 20:20 ging es immer ein bis manchmal auch zwei Tore hin und her.

In der zweiten Spielhälfte ging es so weiter: 25:25 über 30:30 in der 34. Minute. Zum Ende der zweiten Spielzeit wurde es brenzlig, als die SG-Spieler innerhalb kurzer Zeit drei Hinausstellungen bekamen, so dass sie mit nur 3 Feldspielern auf dem Feld waren! Die Burgdorfer konnten diesen Vorteil allerdings nicht nutzen, so dass es zweieinhalb Minuten vor Schluss 38:38 stand. Danach konnte keiner mehr auf der Bank still sitzen, die letzten zwei Minuten waren ein Schlagabtausch, den unsere Jungs dann zum verdienten Ausgleich (40:40) spielten. Der letzte Freiwurf in der Schlußsekunde an der 9-Meter-Linie für den Gastgeber wurde geblockt, so dass hier ein Punkt gewonnen wurde! Eine tolle Mannschaftsleistung! Und 80 Tore in 50 Minuten – eine nervenaufreibende Spannung bis zuletzt!

Am Sonntag, 24.03.19, findet das letzte mC-Spiel in Adendorf um 11 Uhr gegen Meerhandball II statt!

Die SG-Spieler: Borke (9/1), Zander, M. (8), Kressel (7), Keitemeier (6), Bielefeld (4), Bluhm (3), Hähnel (2), Gütschow (1), Bardowicks im Tor. , Co-Trainerin: Karina Hagemann

Nicht schön, aber erfolgreich!

HSG Heidmark II – 1. Damen  14:19 (5:9)

Nicht schön, aber erfolgreich! Trotz eines wenig funktionierenden Angriffes konnte unsere 1. Damen die Gäste aus Heidmark mit 19:14 besiegen. „Am Ende freuen wir uns einfach über die zwei Punkte und versuchen im nächsten Spiel konzentrierter ans Werk zu gehen!“

1. Damen

 

mC I – Starke Leistung gegen Tabellenzweiten wird belohnt

mC I – SG Misburg  35:30  (17:14)

Die Mannschaft der SG Adendorf/Scharnebeck erwischte an diesem Spieltag gegen den Tabellenzweiten aus Misburg einen „Sahnetag“: die Abwehr inklusive Torwart agierte größtenteils sehr gut und die Angriffswellen fanden immer wieder ins Tor des Gegners.

Teilweise sehenswerte Treffer wurden durch mannschaftsdienliche Kombinationen erzielt, sodass neben den nicht zu bremsenden B. Kressel und J. Borke besonders M. Zander und J. Gütschow eine tolle Wurfquote aufwiesen. „Das war eine Klasseleistung ohne großen Durchhänger. Die Mannschaft hat als Mannschaft gespielt und sich somit mit den zwei Punkten belohnt!“

Kader: Soyeaux (Tor),  J.Borke (9), M. Zander (4), Kirsch (1) , Keitemeier (3), Bluhm (2), Gütschow (4) , Kressel (12/1), Hähnel, Gutjahr