mC I entführt Tabellendritten beide Punkte

TV Hannover-Badenstedt – mC I  29:30  (15:11)

 
Nach bereits fünf Minuten musste Trainer Olaf Borke die grüne Karte ziehen und seine Spieler beim Stand von 4:0 wachrütteln. Man hatte sich viel vorgenommen, aber nichts davon umsetzen können. Viele technische Fehler und ein schläfriges Abwehrverhalten luden den Gastgeber aus Hannover praktisch zum Torewerfen ein. Den 4 Tore-Vorsprung nahmen die Hannoveraner mit in die Halbzeitpause. Nach Wiederanpfiff hatten die Spieler um den wurfstarken Janno Borke leider wieder unaufmerksame fünf Minuten und es stand zwischenzeitlich 20:13 für den Gastgeber. Als man dann in der 34. Minute wegen einer 2-Minuten-Zeitstrafe und einer roten Karte mit 2 Mann weniger beim Spielstand von 23:16 auf dem Spielfeld stand, hat wohl keiner mehr an ein versöhnliches Ende gedacht. Aber selbst in doppelter Unterzahl gelang den Jungs aus Adendorf/Scharnebeck ein Treffer und man hielt den Gegner fern vom eigenen Tor.

Gütschow und M. Zander wirbelten im Angriff und warfen mit J. Borke und B. Kirsch ein Tor nach dem anderen. In der Abwehr wurde nun endlich um jeden Ball gekämpft und man belohnte sich dann schliesslich in der 48. Minute mit dem Ausgleich und legte sogar noch zwei Treffer zum 28:30 oben drauf. Der Jubel war groß.

„Ich bin stolz auf meine Jungs. Die haben sich nicht aufgegeben und super gekämpft!“. – Olaf Borke

Kader: Soyeaux (Tor),  J.Borke (13/3), Zander (6/1), Kirsch (4), Keitemeier (2), Bluhm (1), Gütschow (2) , Bielefeldt (1), Kressel (1)

mC II unterliegt in Bardowick

TSV Bardowick – mC II  37:32 (19:14)

 
Dem Tabellenführer aus Bardowick war die 2. Mannschaft der mC nicht gewachsen. Trotz permanenter Überzahl (Bardowick spielte nur mit 5 Feldspielern) konnte die SG AD/SCHA den starken Angriff der Bardowicker nicht in den Griff bekommen.

Immer wieder verstanden es die Hausherren, freie Würfe vom Kreis zu platzieren, wobei Niels Bardowicks im Tor der mC2 noch einige Würfe klasse parierte. Letztendlich ging der Sieg der Bardowicker in dem sehr fairen Spiel in Ordnung.

Es spielten:
Bardowicks (Tor), Sommer (9), Hähnel (6/1), Bielefeldt (4), Wedemann (4), Wolter (3), Schellin (3), Zander (1), Gutjahr (1), Borke (1), Kolbe

0 comments on “mC II in Dannenberg erfolglos (09.12.18) 37:29 (17:14)”

mC II in Dannenberg erfolglos (09.12.18) 37:29 (17:14)

Mit nur 10 Spielern reisten wir nach Dannenberg. Die erste Spielhälfte lief noch bis zur 17. Minute auf Augenhöhe, keine Mannschaft konnte sich groß absetzen, nur ab dann brach die Abwehr etwas ein, so dass es zur Pause 17:14 für Dannenberg stand. Nach dem Wechsel konnten wir nie wirklich aufholen und deren Nr. 16 konnte nach Belieben durch unsere Deckung nicht gestoppt werden, so dass es am Ende mit 37:29 sehr hoch für Dannenberg ausging. Am Dannenberger Schiedsrichter, die angesetzten Schiedsrichter sind nicht erschienen, lag es nicht; er hat seine Sache gut gemacht.

SG Ad/Scha: Nils – Neil, Felix, Mathis, Colin, Luca, Henrik, Luk, Lars, Leo.

0 comments on “mC II – TuS Lüchow – 24:30 (14:14) am 25.11.18”

mC II – TuS Lüchow – 24:30 (14:14) am 25.11.18

Eigentlich kamen wir gut ins Spiel, haben mit 4:1 und 11:6 geführt, doch Lüchow ließ nie nach, kam immer wieder ran auf ein, zwei Tore. Bis zur Halbzeit (14:14) war es daher, trotz Führungen, ein ausgeglichenes Spiel. Durch unkonzentrierte, teilweise überhastete Pässe und auch Torwürfe zum Ende der zweiten Spielzeit, gaben wir dem Gegner leider immer mehr Möglichkeiten, davonzuziehen. Konditionsschwäche mischte sich mit „Gedanken nicht beim Spiel“, so dass leider nicht mehr drin war. Daran werden wir arbeiten. Nach dem Spiel ist vor dem Spiel!

mC verliert unglücklich

mC I – TSV Burgdorf II  33:34  (19:20)

 
Gegen die technisch gut ausgebildeten Burgdorfer konnte sich die Heimmannschaft während des gesamten, ausgeglichen Spiels nie absetzen. In der 38. Minute hatte die Gastmannschaft sogar einen 4-Torevorsprung herausgearbeitet, der dann durch einen mannschaftlichen Kraftakt und schnellem Umschaltspiel in 43. Minute egalisiert werden konnte. Schlussendlich hat die Konzentration und Disziplin leider nicht zum verdienten Ausgleich gereicht. „Uns fehlt noch ein bisschen von allem, um ganz oben mitzuspielen.“

Kader: Soyeaux (Tor), Kressel (13/1), J.Borke (7), Zander (3), Keitemeier (4), Kirsch (1), Bluhm (2), Gütschow , Reinhardt (3), Wedemann

mC II mit deutlichem Sieg

mC II – TSV Bienenbüttel 50:11 (25:6)

 
Eine durchgehend solide Leistung zeigten die Ad/Scha-Jungs von Anfang an gegen ein junges Team aus Bienenbüttel, lagen 7:0 in Führung, als das erste Gegentor fiel. Jede Minute ein Tor, größtenteils schön herausgespielt, oft über die einlaufenden Außen oder über den Kreis und ein paar Tempo-Tore mit weiten Pässen nach vorne von unserem Torwart. Eine tolle Mannschaftsleistung, alle haben sich in die Torschützenliste eintragen können und auch unser Torwart hat sich, obwohl nicht oft gefordert, mit einigen weiteren guten Aktionen gezeigt.

mC II holt weitere 2 Punkte beim TSV Nettelkamp

TSV Nettelkamp – mC II am 03.11.18 13:21 (6:11)

 
Mit 10 Jungs, davon ein Neuling und ein D-Spieler sind wir angetreten, gegen eine junge Mannschaft vom TSV Nettelkamp. Gleich von Anbeginn spielten wir uns eine 0:4-Führung heraus. Bis zur Halbzeit mit 6:11 geriet diese Führung nicht in Gefahr. Mit unserem gut aufgelegten Torhüter, der die nötige Sicherheit gab, wurde ein wenig im Feld ausprobiert, was bei vereinzelten Spielern dann gleich mit einem Tor gedankt wurde. Der Sieg war nie gefährdet, auch wenn es einmal etwas enger wurde (9:12), erspielten wir uns daraufhin mit 4 Toren in Folge wieder einen sicheren Abstand, der bis zum Ende auch noch ausgebaut wurde. Insgesamt eine gute Teamleistung, unterstützt durch unsere mitgereisten Fans!

Mannschaft:
Nils – Luca, Luk, Neil, Leonard, Colin, Jesper, Joost, Felix, Louis