0 comments on “mC II in Dannenberg erfolglos (09.12.18) 37:29 (17:14)”

mC II in Dannenberg erfolglos (09.12.18) 37:29 (17:14)

Mit nur 10 Spielern reisten wir nach Dannenberg. Die erste Spielhälfte lief noch bis zur 17. Minute auf Augenhöhe, keine Mannschaft konnte sich groß absetzen, nur ab dann brach die Abwehr etwas ein, so dass es zur Pause 17:14 für Dannenberg stand. Nach dem Wechsel konnten wir nie wirklich aufholen und deren Nr. 16 konnte nach Belieben durch unsere Deckung nicht gestoppt werden, so dass es am Ende mit 37:29 sehr hoch für Dannenberg ausging. Am Dannenberger Schiedsrichter, die angesetzten Schiedsrichter sind nicht erschienen, lag es nicht; er hat seine Sache gut gemacht.

SG Ad/Scha: Nils – Neil, Felix, Mathis, Colin, Luca, Henrik, Luk, Lars, Leo.

0 comments on “mC II – TuS Lüchow – 24:30 (14:14) am 25.11.18”

mC II – TuS Lüchow – 24:30 (14:14) am 25.11.18

Eigentlich kamen wir gut ins Spiel, haben mit 4:1 und 11:6 geführt, doch Lüchow ließ nie nach, kam immer wieder ran auf ein, zwei Tore. Bis zur Halbzeit (14:14) war es daher, trotz Führungen, ein ausgeglichenes Spiel. Durch unkonzentrierte, teilweise überhastete Pässe und auch Torwürfe zum Ende der zweiten Spielzeit, gaben wir dem Gegner leider immer mehr Möglichkeiten, davonzuziehen. Konditionsschwäche mischte sich mit „Gedanken nicht beim Spiel“, so dass leider nicht mehr drin war. Daran werden wir arbeiten. Nach dem Spiel ist vor dem Spiel!

mC verliert unglücklich

mC I – TSV Burgdorf II  33:34  (19:20)

 
Gegen die technisch gut ausgebildeten Burgdorfer konnte sich die Heimmannschaft während des gesamten, ausgeglichen Spiels nie absetzen. In der 38. Minute hatte die Gastmannschaft sogar einen 4-Torevorsprung herausgearbeitet, der dann durch einen mannschaftlichen Kraftakt und schnellem Umschaltspiel in 43. Minute egalisiert werden konnte. Schlussendlich hat die Konzentration und Disziplin leider nicht zum verdienten Ausgleich gereicht. „Uns fehlt noch ein bisschen von allem, um ganz oben mitzuspielen.“

Kader: Soyeaux (Tor), Kressel (13/1), J.Borke (7), Zander (3), Keitemeier (4), Kirsch (1), Bluhm (2), Gütschow , Reinhardt (3), Wedemann

mC II mit deutlichem Sieg

mC II – TSV Bienenbüttel 50:11 (25:6)

 
Eine durchgehend solide Leistung zeigten die Ad/Scha-Jungs von Anfang an gegen ein junges Team aus Bienenbüttel, lagen 7:0 in Führung, als das erste Gegentor fiel. Jede Minute ein Tor, größtenteils schön herausgespielt, oft über die einlaufenden Außen oder über den Kreis und ein paar Tempo-Tore mit weiten Pässen nach vorne von unserem Torwart. Eine tolle Mannschaftsleistung, alle haben sich in die Torschützenliste eintragen können und auch unser Torwart hat sich, obwohl nicht oft gefordert, mit einigen weiteren guten Aktionen gezeigt.

mC II holt weitere 2 Punkte beim TSV Nettelkamp

TSV Nettelkamp – mC II am 03.11.18 13:21 (6:11)

 
Mit 10 Jungs, davon ein Neuling und ein D-Spieler sind wir angetreten, gegen eine junge Mannschaft vom TSV Nettelkamp. Gleich von Anbeginn spielten wir uns eine 0:4-Führung heraus. Bis zur Halbzeit mit 6:11 geriet diese Führung nicht in Gefahr. Mit unserem gut aufgelegten Torhüter, der die nötige Sicherheit gab, wurde ein wenig im Feld ausprobiert, was bei vereinzelten Spielern dann gleich mit einem Tor gedankt wurde. Der Sieg war nie gefährdet, auch wenn es einmal etwas enger wurde (9:12), erspielten wir uns daraufhin mit 4 Toren in Folge wieder einen sicheren Abstand, der bis zum Ende auch noch ausgebaut wurde. Insgesamt eine gute Teamleistung, unterstützt durch unsere mitgereisten Fans!

Mannschaft:
Nils – Luca, Luk, Neil, Leonard, Colin, Jesper, Joost, Felix, Louis

mC I entführt einen Punkt beim Tabellenführer

 

SG Misburg  –  mC I  27:27 (15:11)

 
Einen Überraschungserfolg erzielte die männliche C-Jugend der SG AD/SCHA beim Tabellenführer in Misburg. Nach anfänglichem Abtasten gingen die Gastgeber erwartungsgemäß in Führung. Die Gäste aus Adendorf/Scharnebeck ließen aber nicht locker und blieben stets dran. Erst nach der einzigen 2 Minuten-Strafe im gesamten Spiel für die SG AD/SCHA konnte sich der Gastgeber zur Halbzeit mit 4 Toren absetzen. Wer jetzt aber dachte, man würde die befürchtete „Klatsche“ vom bislang ungeschlagenen Tabellenführer kassieren, der sah sich getäuscht. Nach dem 16:11 kurz nach Wiederanpfiff fanden die Jungs des Gästeteams wieder zum eigenen Spiel, nutzten aus einer sicheren Abwehr die Fehler der Gastgeber aus und erzielten Tor um Tor. Der zwischenzeitliche Stand von 20:21 in der 37. Minute belegte den Lauf der Mannschaft um einen gut aufgelegten Janno Borke. In der 1. Halbzeit noch untergetaucht, konnte sich in der 2. Halbzeit Bo Kressel ein ums andere Mal als sicherer Torschütze beweisen. Zwischen der 43. und 47. Minute konnte dieser gleich 3 Mal hintereinander zuschlagen und sein Team zum 25:26 in Führung bringen. Letztendlich war das Unentschieden gerecht, fühlte sich aber wie ein Sieg an.

Verdienter Sieg gegen Lüneburg

mC II – HVL II   28:22 (11:15)

 
Mit 12 hochmotivierten Jungs konnten wir gegen den HVL antreten. Die 1. Halbzeit verlief zunächst sehr ausgeglichen. Nach 20 Minuten konnte sich der HVL allerdings auf 5 Tore absetzen, da die Abwehr den Mittelmann der Lüneburger nicht in den Griff bekam und im Angriff zu viele technische Fehler gemacht wurden.

In Halbzeit 2 wurden dann die Vorgaben der Trainer konsequent umgesetzt, so dass nach kurzer Zeit der Ausgleich und dann auch die Führung geschafft wurde. Der HVL hatte dem nichts mehr entgegenzusetzen, so dass das Spiel mit 28:22 gewonnen wurde. Bravo Jungs!