wC löst Ticket für Regionsmeisterschaft

wC – TSV Wietzendorf  24:20 (15:11)

In dem alles entscheidenden, letzten Saisonspiel gegen den punktgleichen TSV Wietzendorf setzten sich unsere C-Mädels mit 24:20 durch und qualifizieren sich somit für die Regionsmeisterschaft am 31. März in Winsen.

Waren die ersten 20 Minuten noch recht ausgeglichen, konnten wir dann Tor um Tor davon ziehen. Grundlage für den verdienten Sieg war eine geschlossen starke Mannschaftsleistung, wodurch wir für Wietzendorf schwer auszurechnen waren.

mC I – Starke Leistung gegen Tabellenzweiten wird belohnt

mC I – SG Misburg  35:30  (17:14)

Die Mannschaft der SG Adendorf/Scharnebeck erwischte an diesem Spieltag gegen den Tabellenzweiten aus Misburg einen „Sahnetag“: die Abwehr inklusive Torwart agierte größtenteils sehr gut und die Angriffswellen fanden immer wieder ins Tor des Gegners.

Teilweise sehenswerte Treffer wurden durch mannschaftsdienliche Kombinationen erzielt, sodass neben den nicht zu bremsenden B. Kressel und J. Borke besonders M. Zander und J. Gütschow eine tolle Wurfquote aufwiesen. „Das war eine Klasseleistung ohne großen Durchhänger. Die Mannschaft hat als Mannschaft gespielt und sich somit mit den zwei Punkten belohnt!“

Kader: Soyeaux (Tor),  J.Borke (9), M. Zander (4), Kirsch (1) , Keitemeier (3), Bluhm (2), Gütschow (4) , Kressel (12/1), Hähnel, Gutjahr

mC verliert unglücklich

mC I – TSV Burgdorf II  33:34  (19:20)

 
Gegen die technisch gut ausgebildeten Burgdorfer konnte sich die Heimmannschaft während des gesamten, ausgeglichen Spiels nie absetzen. In der 38. Minute hatte die Gastmannschaft sogar einen 4-Torevorsprung herausgearbeitet, der dann durch einen mannschaftlichen Kraftakt und schnellem Umschaltspiel in 43. Minute egalisiert werden konnte. Schlussendlich hat die Konzentration und Disziplin leider nicht zum verdienten Ausgleich gereicht. „Uns fehlt noch ein bisschen von allem, um ganz oben mitzuspielen.“

Kader: Soyeaux (Tor), Kressel (13/1), J.Borke (7), Zander (3), Keitemeier (4), Kirsch (1), Bluhm (2), Gütschow , Reinhardt (3), Wedemann

Sieg für 2. Damen zu früher Stunde

2. Damen  –  TuS Jahn Hollenstedt   15:13 (10:06)

 
Sonntag Morgen, 11 Uhr:

Trotz der frühen Stunde steht die Abwehr bei den Gastgebern von Anfang an gut und griffig. Der Gegner hatte sichtlich Schwierigkeiten, seinen Angriff erfolgreich abzuschließen. Keine Spielzüge, kein Kreuz führt zum Erfolg. Anders als bei der SG. Die greifen konzentriert und schnell an und konnten sich in der ersten viertel Stunde bereits auf 8:1 absetzen. Doch die Gäste konnten sich fangen und kamen dann doch ins Spiel. Zur Halbzeit steht es 10:6.
Die zweite Halbzeit startet schwach für die SG: Viele technische Fehler helfen den Hollenstedter Damen in 10 Minuten den Ausgleich zu erkämpfen. Die Gastgeber beginnen sich neu zu sortieren und spielen wieder konzentriert. Die Deckung steht wieder ordentlich und der Ball landet im Netz. Die grandiose Leistung der Torhüterin kann das Team der SG AD/SCHA pushen, nochmal alles zu geben.
Nach sehr anstrengenden, aber fairen 60 Minuten endet das Spiel mit einem 15:13 und 2 weitere Punkte gehen auf das Konto der Gäste. Als Tabellenführer in der Regionsliga kann die SG AD/SCHA nun in die neue Woche starten. 💪🏼

Nach dem letzten Spiel gegen Hohnstorf, dann doch wieder was erfreuliches! 😊😅

1. Damen holt weitere 2 Punkte

1. Damen – TSV Bardowick

Siegesserie weiter ausgebaut! Mit 25-20 könnten sich die Damen gegen den TSV Bardowick behaupten. Es war ein zähes Spiel, was durchgehend ausgeglichen war. Erst gegen Ende des Spiels könnten wir uns absetzen, was auch an 7 gehalten Siebenmetern von unserer Torhüterin lag. Auch wenn es sicherlich kein überragendes Spiel war, zählen am Ende die zwei Punkte!

Spannender Saisonauftakt der wA

wA – TVV Neu-Wulmstorf

Für unsere wA ging es heute ins erste Saisonspiel. Nach gefühlt endloser Vorbereitung stand der erste richtige Prüftest an.

Wir fanden relativ schnell gut ins Spiel, konnten uns aber nicht weit genug vom Gegner absetzen. Es folgte Tor auf Tor. Kurz vor der Halbzeit verließ uns die Idee und Neu-Wulmstorf konnte ausgleichen. Mit 12-12 gingen wir in die Pause.

In die 2. Halbzeit starteten wir wieder stärker und konnten uns bis zur 40. Minute mit 19-16 behaupten. Dann wieder – Ideenverlust und 2 Konter der Neu-Wulmstorfer und die Führung war weg. Der Gegner dominierte auf einmal das Spiel. Es dauerte fast 10 Minuten, bis wir wieder ins Spiel zurückfanden. In der 58. Minute dann der verdiente Ausgleich.

Nach zwei letzten spannenden Minuten reichte es leider nur für ein 30-30.

Trotzdem, starke Leistung nach packendem Finish. Der Punkt ist mehr als verdient!

1. Damen siegt zuhause

1. Damen – MTV Tostedt II

Das erste Saisonspielen stand an! Wie würde es beginnen nach der eher zerfahrenen Vorbereitung? Zerfahren ist dann wohl auch das richtige Wort. Erst nach 15 Minuten wussten wir, worauf es beim Handball ankommt: aggressive Deckung und druckvolles Spiel. Zur Halbzeit stand es 13-8. Dann wieder 10 zerfahrene Minuten und der Gegner holte auf. Aber nicht mit uns – plötzlich rollte ein Tempogegenstoß nach dem anderen auf das gegnerische Tor. Am Ende gewannen wir 30-18. So darf es gerne weiter gehen.

WhatsApp Image 2018-09-02 at 20.06.47