mC II unterliegt in Bardowick

TSV Bardowick – mC II  37:32 (19:14)

 
Dem Tabellenführer aus Bardowick war die 2. Mannschaft der mC nicht gewachsen. Trotz permanenter Überzahl (Bardowick spielte nur mit 5 Feldspielern) konnte die SG AD/SCHA den starken Angriff der Bardowicker nicht in den Griff bekommen.

Immer wieder verstanden es die Hausherren, freie Würfe vom Kreis zu platzieren, wobei Niels Bardowicks im Tor der mC2 noch einige Würfe klasse parierte. Letztendlich ging der Sieg der Bardowicker in dem sehr fairen Spiel in Ordnung.

Es spielten:
Bardowicks (Tor), Sommer (9), Hähnel (6/1), Bielefeldt (4), Wedemann (4), Wolter (3), Schellin (3), Zander (1), Gutjahr (1), Borke (1), Kolbe

1. Damen weiter im Pokal

TSV Bardowick  –  1. Damen  16:20 (9:11)

 
Mit einem 16:20 über Ligakonkurrent Bardowick konnten wir die dritte Runde im Pokal erreichen. Nach einem 8:2 Rückstand fanden wir besser ins Spiel. Allerdings haben wir uns über die gesamten 60 Minuten nicht mit Ruhm bekleckert. Aber am Ende zählt nur der Sieg und das Erreichen der nächsten Runde.

2. Damen - TSV Bardowick

0 comments on “2. Damen eine Runde weiter”

2. Damen eine Runde weiter

TSV Bardowick II – 2. Damen

Sonntag Abend hat unsere 2. Damen die erste Pokalrunde gegen die 2. Damen von Bardowick absolviert.

Schon in der ersten Halbzeit kam der Klassenunterschied deutlich zum tragen. Unsere Abwehr stand gut und aggressiv, der Angriff war lauffreudig. Die Gastgeber hingegen standen weniger griffig und konnten den Ball nicht in unserem Tor unterbringen. Nach der ersten Halbzeit stand es somit bereits 15:2 für uns.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit haben wir uns dann mal an einer neuen Deckungsformation probiert. Dadurch hatten die Bardowickerinnen aber mehr Platz und nutzten diesen durch eine erhöhte Laufaktivität aus. Schnell haben wir die Deckung wieder umgestellt und konnten unsere aktivieren Gegner aber wieder unter Kontrolle bringen. Dennoch konnten wir unser Spiel nicht einwandfrei durchziehen. Viele Pässe kamen nicht an und Torwürfe gingen daneben.

Am Ende konnten wir das Spiel mit einem souveränen 29:12 beenden und dürfen in die nächste Pokalrunde vorrücken.

Ein herzliches Dankeschön an unsere beiden A-Jugend Spielerinnen Svenja und Sophia. Ihr habt beide ein sehr geiles Spiel abgeliefert, wir freuen uns jedesmal wieder über eure Unterstützung.