wA holt Unentschieden im Top-Spiel

SV Werder Bremen II – JMSG Adscha/Lüneburg 32:32 (16:14)

Den nächsten Punkt gegen eine Top-Mannschaft holte die JMSG am Samstagabend beim 32:32 gegen den Tabellenzweiten Werder Bremen II und ist damit seit dem Debakel in Verden weiterhin ungeschlagen.

Das Spiel begann jedoch nicht so stark wie die vergangenen Spielen: die Mädels wurden durch die schnellen Angriffe der Gegnerinnen regelrecht überrumpelt und in der Abwehr förmlich überlaufen. So kam es nach 10 Minuten zum ersten 5-Tore-Rückstand. Aber in dieser Phase zeigte sich die positive Entwicklung der letzten Wochen: die Mädels verloren nicht komplett den Faden, sondern rissen sich zusammen. Zudem stellten wir die Abwehr um, nahmen die beiden torgefährlichsten Bremer Spielerinnen komplett aus dem Spiel, auch im Angriff konnten wir uns deutlich steigern und so den Rückstand zur Pause auf zwei Tore verringern.
In der zweiten Halbzeit war das Spiel dann komplett offen, nach 42 Minuten konnten wir dann beim 22:23 sogar die erste Führung verbuchen. In der Schlussphase fehlte dann allerdings noch ein bisschen die Cleverness, sonst wäre auch ein Sieg drin gewesen. Nichtsdestotrotz sind wir mit dem Unentschieden wirklich mehr als zufrieden, zumal wir vorher mit dem Gedanken spielten, das Spiel aufgrund vieler angeschlagener Spielerinnen zu verschieben.

Es spielten: Richter, Behrendt – Ehlbeck (13), Obeck (9/5), Hellmund (4), Bardowicks (2), Wiese (2), Kohrs (1), Flohr (1), J. Götz, L. Götz, Scharffe.

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial
Facebook
Instagram