1. Damen holt wichtige Punkte in Clenze

SG Südkreis Clenze – 1. Damen  21:23  (13:11)

 
Tabellenführung übernommen! Mit einem 21-23 Sieg in Clenze konnte unsere 1. Damen die Tabellenführung erobern und ist derzeit das einzige verlustpunktfreie Team. Es war kein schönes Spiel, aber mit unserem Teamgeist und dem Willen das Spiel zu gewinnen, konnten unsere Damen einen hohen Rückstand aufholen und die Punkte erfolgreich mit nach Hause nehmen.

WhatsApp Image 2018-11-18 at 21.03.12

1. Damen weiter im Pokal

TSV Bardowick  –  1. Damen  16:20 (9:11)

 
Mit einem 16:20 über Ligakonkurrent Bardowick konnten wir die dritte Runde im Pokal erreichen. Nach einem 8:2 Rückstand fanden wir besser ins Spiel. Allerdings haben wir uns über die gesamten 60 Minuten nicht mit Ruhm bekleckert. Aber am Ende zählt nur der Sieg und das Erreichen der nächsten Runde.

2. Damen - TSV Bardowick

mC II holt weitere 2 Punkte beim TSV Nettelkamp

TSV Nettelkamp – mC II am 03.11.18 13:21 (6:11)

 
Mit 10 Jungs, davon ein Neuling und ein D-Spieler sind wir angetreten, gegen eine junge Mannschaft vom TSV Nettelkamp. Gleich von Anbeginn spielten wir uns eine 0:4-Führung heraus. Bis zur Halbzeit mit 6:11 geriet diese Führung nicht in Gefahr. Mit unserem gut aufgelegten Torhüter, der die nötige Sicherheit gab, wurde ein wenig im Feld ausprobiert, was bei vereinzelten Spielern dann gleich mit einem Tor gedankt wurde. Der Sieg war nie gefährdet, auch wenn es einmal etwas enger wurde (9:12), erspielten wir uns daraufhin mit 4 Toren in Folge wieder einen sicheren Abstand, der bis zum Ende auch noch ausgebaut wurde. Insgesamt eine gute Teamleistung, unterstützt durch unsere mitgereisten Fans!

Mannschaft:
Nils – Luca, Luk, Neil, Leonard, Colin, Jesper, Joost, Felix, Louis

mC I entführt einen Punkt beim Tabellenführer

 

SG Misburg  –  mC I  27:27 (15:11)

 
Einen Überraschungserfolg erzielte die männliche C-Jugend der SG AD/SCHA beim Tabellenführer in Misburg. Nach anfänglichem Abtasten gingen die Gastgeber erwartungsgemäß in Führung. Die Gäste aus Adendorf/Scharnebeck ließen aber nicht locker und blieben stets dran. Erst nach der einzigen 2 Minuten-Strafe im gesamten Spiel für die SG AD/SCHA konnte sich der Gastgeber zur Halbzeit mit 4 Toren absetzen. Wer jetzt aber dachte, man würde die befürchtete „Klatsche“ vom bislang ungeschlagenen Tabellenführer kassieren, der sah sich getäuscht. Nach dem 16:11 kurz nach Wiederanpfiff fanden die Jungs des Gästeteams wieder zum eigenen Spiel, nutzten aus einer sicheren Abwehr die Fehler der Gastgeber aus und erzielten Tor um Tor. Der zwischenzeitliche Stand von 20:21 in der 37. Minute belegte den Lauf der Mannschaft um einen gut aufgelegten Janno Borke. In der 1. Halbzeit noch untergetaucht, konnte sich in der 2. Halbzeit Bo Kressel ein ums andere Mal als sicherer Torschütze beweisen. Zwischen der 43. und 47. Minute konnte dieser gleich 3 Mal hintereinander zuschlagen und sein Team zum 25:26 in Führung bringen. Letztendlich war das Unentschieden gerecht, fühlte sich aber wie ein Sieg an.

Gute Leistung reicht nur für eine Halbzeit

TSV Anderten II – mC I

Die männliche C musste am Sonntag in Anderten in Hannover antreten. Die erste Halbzeit konnte das Team nach einer ausgeglichenen ersten Viertelstunde mit einem verdienten 3-Torevorsprung in die Halbzeitpause gehen. Nach dem Wiederanpfiff fand die Mannschaft um Kressel und Borke nicht wieder ins Spiel und musste den Gastgeber davonziehen lassen. Auch zum Ende der Partie gab es noch Chancen, wenigstens einen Punkt mitzunehmen, diese wurden leider nicht genutzt. Endstand 23:20 (10:13).

0 comments on “2. Damen eine Runde weiter”

2. Damen eine Runde weiter

TSV Bardowick II – 2. Damen

Sonntag Abend hat unsere 2. Damen die erste Pokalrunde gegen die 2. Damen von Bardowick absolviert.

Schon in der ersten Halbzeit kam der Klassenunterschied deutlich zum tragen. Unsere Abwehr stand gut und aggressiv, der Angriff war lauffreudig. Die Gastgeber hingegen standen weniger griffig und konnten den Ball nicht in unserem Tor unterbringen. Nach der ersten Halbzeit stand es somit bereits 15:2 für uns.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit haben wir uns dann mal an einer neuen Deckungsformation probiert. Dadurch hatten die Bardowickerinnen aber mehr Platz und nutzten diesen durch eine erhöhte Laufaktivität aus. Schnell haben wir die Deckung wieder umgestellt und konnten unsere aktivieren Gegner aber wieder unter Kontrolle bringen. Dennoch konnten wir unser Spiel nicht einwandfrei durchziehen. Viele Pässe kamen nicht an und Torwürfe gingen daneben.

Am Ende konnten wir das Spiel mit einem souveränen 29:12 beenden und dürfen in die nächste Pokalrunde vorrücken.

Ein herzliches Dankeschön an unsere beiden A-Jugend Spielerinnen Svenja und Sophia. Ihr habt beide ein sehr geiles Spiel abgeliefert, wir freuen uns jedesmal wieder über eure Unterstützung.